News

Letzter Spieltag der zweiten Segelbundesliga in Kiel

Die zweite Bundesliga startete zum letzten Spieltag der Saison 2016 auf der Kieler Innenförde. Für die Mannschaft des Segel-Club Ville bestand zumindest rechnerisch noch die Chance den Weg in die Relegation (Vermeidung des Abstiegs aus der 2. Bundesliga) durch einen Platz unter den ersten vier abzuwenden. Intern „das Wunder von Kiel“ genannt.

Um dieses Wunder zu vollbringen waren Dirk Strelow, Matthias Riffeler, Thomas Müller, Heiko Riffeler und als Ersatzmann Lutz Halfen angetreten. An den Wochenenden vorher wurde intensiv mit der Mannschaft vom SVWU (Bevertalsperre) trainiert. Mit guter Laune und einer Portion Zuversicht ging es Donnerstagnachmittag auf die Reise nach Kiel.   Weiterlesen

Zwei Ereignisse an diesem Wochenende

Parallel zur Clubmeisterschaft des SCV findet der nächste und entscheidende Spieltag der Segelbundesliga in Kiel statt. An der Spiellinie vor dem Camp 27/7 in direkter Innenstadtnähe wird auf der Kieler Förde gesegelt. Ein besonderes Spektakel für Segler und Zuschauer, da man hautnah dabei sein kann.

Unser Team steht derzeit auf dem 14. Platz der Ligatabelle. Am Start sind in dieser Serie Dirk Strelow, Matthias Riffeler, Thomas Müller und Heiko Riffeler. Unter www.segelbundesliga.de kann man die drei Wettfahrttage im Livestream verfolgen. Der Wetterbericht verspricht gute Windbedingungen. Wobei der angekündigte Wetterwechsel noch ein Unsicherheitsfaktor ist.   Weiterlesen

OK-Jollen des SCV

bei internationalen Meisterschaften im Dauereinsatz!

Der diesjährige Regattakalender der OK –Jollen sah vor, dass man innerhalb von drei Wochen drei internationale Meisterschaften segeln konnten.

Holländische Meisterschaft/ Deutsche Meisterschaft/ Belgische Meisterschaft

Thorsten Schmidt und Christian Heinze vom SCV sagten sich: „Da sin mer dabei!!!!“   Weiterlesen

Villewindregatta am 03./04. September 2016

Wir alle kennen den  „Villewind“  ,  ein ganz spezieller  Luftzug, der durch die Ville und über den Liblarer See zieht:  speziell deshalb, weil er sich zeitweise gar nicht rührt – meist an der Luvtonne – dann  wieder  neckisch die Richtung wechselt,  den Segler nicht ruhen lässt und zwischendurch  Schaumkronen auf das Wasser zaubert, dass es nur so kracht. Nach ihm ist seit Jahren die Herbstregatta der Zugvogelflotte benannt.   Weiterlesen

Umstieg in Opti A

2015 hatte ich es geschafft …

nach meinem Sieg bei dem ‚Opti-Saison-Ende‘, der letzten Opti B-Regatta im Herbst 2015 war ich unter den Top 3 der Opti B-Rangliste NRW.

Das war immer mein Ziel gewesen, bevor ich in die höchste Opti-Klasse, A umsteigen wollte. Der Umstieg kam dann allerding noch schneller als geplant. Durch eine Regeländerung wurde ich durch meine bis dahin erreichten Punkte in der B-Klasse zum Jahreswechsel 2015/2016 Zwangsumsteiger.

Bei meiner ersten A-Regatta im Februar diesen Jahres bei eiskaltem Wetter auf dem Elfrather See musste ich dann schnell feststellen, dass in A ein ganz anderer Wind weht.   Weiterlesen

Wo ist die „J“ ?

Diese Frage werden sich viele Clubmitglieder gestellt haben, als sie den leeren Liegeplatz gesehen haben. Nachdem wir die letzten 6 Monate intensiv die Gelegenheit hatten, Manöver bei uns am See zu trainieren und zu optimieren, ist nun der nächste Schritt fällig geworden.

Bei den letzten Spieltagen der Segelbundesliga haben wir gesehen, dass es nun darauf ankommt, die Regattasituationen mit anderen Schiffen zu optimieren. Zu oft hatten wir das Nachsehen, wenn es eng wurde. Dazu müssen bestimmte Konstellationen unter Wettfahrtbedingungen nachgestellt und geübt werden.   Weiterlesen

European Championship FJ 2016

Die diesjährige Europameisterschaft der Flying Junior Klasse fand vom 25.07. bis zum 31.07.2016 in Stellendam, Niederlande statt. Am Wochenende zuvor wurde bereits die niederländische Meisterschaft ausgetragen. Diese verlief für uns recht gut, besonders wenn man berücksichtigt, dass ich vorher noch nie einen FJ gesteuert habe und meine Vorschoterin, Meike Baumgart, eine erfahrene FJ-Seglerin, und ich zum ersten Mal zusammen gesegelt sind. Daher waren wir leider auch kaum eingespielt. Zwar fahre ich eigentlich Vaurien, aber zur WM in Portugal war ich zeitlich verhindert.   Weiterlesen

Vierter Event der Segelbundesliga in Berlin

Der vierte Spieltag der Segelbundesliga fand vom 19. bis 21.08. in Berlin statt. Für den SCV am Start waren Dirk Strelow, Stefan Böhm sowie Matthias und Heiko Riffeler, als Ersatzmann war Lutz Halfen mitgereist. 36 Mannschaften der ersten und zweiten Bundesliga segelten bei zum Teil hochsommerlichen Temperarturen auf dem Wannsee in Berlin. Von den angesetzten 15 Wettfahrten konnten mit Mühe gerade 7 absolviert werden, die übrigen 8 fielen absoluter Flaute zum Opfer.   Weiterlesen

Wir fahren nach Berlin!

Der vierte Spieltag zur Segelbundesliga steht kurz bevor. Am Freitag den 19.8. geht es um 11:00 Uhr los im Verein Seglerhaus am Wannsee in Berlin. Für den SCV geht die Mannschaft mit Dirk Strelow, Stephan Böhm, Matthias und Heiko Riffeler an den Start.

Nachdem im vorherigen Spieltag in Travemünde mit Platz 9. eine weitere Steigerung erreicht wurde, geht es nun darum einen weiteren guten einstelligen Platz zu erkämpfen. Ziel ist es den Relegationsplatz 13. zu verlassen. Der Abstand zu Platz 12. Beträgt nur drei Punkte und auch die Plätze 9.-11. scheinen machbar.   Weiterlesen

SBL 2016 – Es bleibt spannend

Bestes Saisonergebnis des SCV in Travemünde

Ende Juli war es wieder soweit: die Segelvereine der ersten und zweiten Bundesliga trafen sich in Travemünde zum dritten Wettbewerb der Saison 2016.

Bislang hatte das Team vom SCV mit einem 11. Und einem 12. Platz solide Ergebisse im Mittelfeld erkämpft. Durch sehr schwankende Leistungen vieler anderer Mannschaften stand der SCV damit trotzdem auf einem undankbaren 15. Platz in der Gesamtwertung. Undankbar vor allem, weil die letzten 6 Mannschaften in die Relegation müssen und das sollte in in diesem Jahr unbedingt vermieden werden.   Weiterlesen