Der Villewind ließ auf sich warten!

Geduld war am sonnigen Samstag und auch am Sonntag die wichtigste Tugend, als 23 Zugvogelteams auf den Startschuss zur „Villewindregatta der Zugvogelflotte „ warteten.

7 (!) Teams der Wassersportgemeinschaft  Rumeln-Kaldenhausen waren wieder zum Familientreffen mit den Zugvögeln des Segelclub Ville angereist, um es den Liblarern mal wieder richtig zu zeigen!

Doch dazu braucht man Wind und bei den hochsommerlichen Temperaturen „stand“ die Luft. Sehr kameradschaftlich nahmen sich daher die WRK’ler ein Boot der Liblarer nach dem anderen vor, um Trimmhilfe und Tipps zu geben. Die Versorgung durch Leufgens und ein super Salat- und Nachtischbuffett , von Flottenmitgliedern kreiert, verkürzten die Zeit.  Selbst Hubert gingen am Abend  langsam die Kölsch-Fässchen aus.

Der Sonntag ging so weiter bis….ja bis wir gegen 14.00 Uhr für einen Werbefilm der Stadt Erftstadt mit dem Komiker Marc Metzger ausliefen  und plötzlich, wie bestellt, Wind aufkam.

Binnen 3 Stunden konnten wir doch noch die ersehnten 3 Wettfahrten absolvieren und damit das gesteckte Ziel erreichen. Die WRK’ler müssen uns allerdings beim Segeltrimm reingelegt haben, denn sie belegten , wie gewohnt, die beiden ersten Plätze, nämlich:

Platz 1:  Andreas  Demond / Stephanie Diegel  (WRK)

Platz 2: Dirk Michalke / Uwe Horstmann  (WRK)

Platz 3: Stefan Neugebauer / Sandra Hullermann  (SCV)

Die weiteren Platzierungen sind der Ergebnisliste zu entnehmen.

So nahmen zwei lange Sonnentage doch noch ein gutes Segel-Ende.

Wir bedanken uns bei den Segelfreunden aus Duisburg für ihren Besuch und:

Wir werden uns bei der Niederrhein-Regatta revanchieren!

Günter Kallweit

Gesamtergebnis: Villewind 2015; Ergebnis

Bilder der Veranstaltung

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Nachrichten