Zugvogel

villewind 1

Der Schwertzugvogel wurde 1960 auf Veranlassung der „YACHT“ von Ernst Lehfeld zunächst als Wanderboot konstruiert. Es ist mit 5,80 m Länge das größte Flottenboot am Liblarer See und eignet sich hervorragend sowohl zum Familiensegeln als auch zum sportlichen Regattasegeln!

„ Die Schwertzugvogelflotte des SCV besteht z.Zt. aus 38 Booten, die den einzelnen Mitgliedern oder aber Eignergemeinschaften gehören. Hinzu kommt ein Boot des befreundeten Kölner Yachtclubs sowie ein Clubboot, welches den Mitgliedern, die im Besitz des entsprechenden Bootsführerscheins sind, kostenlos zur Verfügung steht. Es kann über die Flotte ausgeliehen werden. (Einzelheiten dazu im Aushang am Clubhaus).

Selten sind so viele gepflegte Holzboote neben neuen GFK-Regattabooten zu sehen. Die Boote liegen in Einzelboxen an schönen Holzstegen im Wasser oder auf Slipwagen an Land, von wo aus sie leicht zu starten sind.

Neben den Freizeitseglern sind „die Schwerter“ stark im Regattasegeln auf dem eigenen Revier, aber auch auswärts engagiert. Als Mitglied der Schwertzugvogelvereinigung Deutschlands ist die Flotte jedes Jahr zahlreich in der Rangliste vertreten.

Interessenten wenden sich bitte an:

Flottenobmann

Günter Kallweit

Tel.: 0 22 35 / 14 59 mob.: 0160-92337099
Mail: zugvogel@segelclubville.de

Technische Daten

Zweimannjolle in Knickspantbauweise; Verdrängung segelklar min. 230 Kg

Lüa: 5,80 m; Büa: 1,88 m; Tiefg. m. Schwert: 1,10 m;

Segelfläche: Groß: 10,8 m2; Genua: 7,2 m2;

Schwertzugvogel-Klassenvereinigung

Uli Brach Tel.: 06541/76208

Mail: erster@schwertzugvogel.org

Im Internet www.schwertzugvogel.org