Meisterschaft der NRW Landesmeister am Baldenysee

OK-Jollen Segler und SCV Mitglied Volker Klinger konnte den Liblarer Segelverein nach gewonnener NRW Landesmeisterschaft auch bei der Meisterschaft der NRW Landesmeister am Baldenysee erfolgreich mit dem 2. Platz vertreten.
Nach knapp 20-jähriger Regattapause verlief die erste Saison für Volker Klinger in der vier Meter kurzen OK-Jolle zunächst sehr holprig. Eine neue, unbekannte Bootsklasse mit Tücken! Diese liegen, wie bei allen Klassen, natürlich im Detail:  Mastfall, Biegekurve, Schotzug, Travellereinstellung, Outhall, Inhall und so weiter. – Einstellungen ausprobieren, Material verändern, spezifische Kondition und Taktik aneignen, schlicht Praxis sammeln, hieß das Programm für 2019. – Und natürlich die ganz banalen Dinge des täglichen Regattasegelns, wie das Starten in großen Feldern, welche Seite ist bevorzugt, wann kommt der entscheidende Dreher auf der ersten Kreuz, nach der Luvtonne den direkten Weg oder lieber einen Lee- oder Luvbogen wählen, waren pausenbedingt auch etwas fremd geworden und mussten erstmal wiederbelebt werden. Kleine lokale Regatten am Harkortsee und in Liblar zu Beginn der Saison gaben Klinger zunächst etwas Motivation, doch die ersten Ranglistenregatten zeigten sehr schnell, wo Barthel den Most holt. Platzierungen vom 57. bis maximal 10. waren für ihn bei Ranglistenregatten und umliegenden Meisterschaften der OK-Jollen in Holland, Belgien und Deutschland die Realität, aber durchaus im geplanten Bereich. 
Im Oktober und November konnte der 57-jährige Kerpener die Saison, auch etwas zur eigenen Überraschung, mit dem Titel NRW Meister der OK-Jolle (am Lippesee) und Silber bei der Meisterschaft der Landesmeister, bei der alle NRW Klassenlandesmeister auf J22 in zugelosten Teams gegeneinander segelten, erfolgreicher beenden, als von ihm selbst erwartet. 

Hier ein Link zum Beitrag über die Meisterschaft der Landesmeister des Segler Verbandes NRW:

https://svnrw.org/news/meister-der-landesmeister-2019

Der Neuling im Bunde des SCV OK-Teams beendete mit 23 Jahren ursprünglich das Jollensegeln, nachdem er Opti, 420er, 470er und Europe gesegelt ist und wurde danach Regattasurfer im damaligen Euro-Funboard-Cup sowie vereinzelt im World Cup. Später segelte Klinger internationale Kielbootregatten u.a. auf J24 und gewann mit dem Kieler Tom Ross dreimal die German Open und wurde zweimal Kieler Woche Sieger. 

Regelmäßiges Training unter dem erfahrenen und erfolgreichen SCV OK-Jollen Chef Christian Heinze hat Volker Klinger auf seinem Weg zurück in die Jollensegelei technisch sehr geholfen und der Teamspirit motiviert. Unser OK-Team wächst kontinuierlich und tritt nicht selten mit vier, fünf Jollern bei auswärtigen Ranglistenregatten sowie Meisterschaften an und verfolgt auch für 2020 ambitioniert, bodenständige Ziele. Das seglerische Niveau der Trainingsgruppe liegt dicht beieinander. Je nach Wind und Revier, ist die Reihenfolge der Zieleinläufe immerwieder spannend. 

Das aktive OK-Team vom SCV besteht aktuell aus Thorsten Schmidt, Christian Heinze, Simon Fallais, Claus Stockhardt und Volker Klinger.

Text: VK, Foto: Erwin Van Iseghem