Der SCV mit einem souveränen Start in die Bundesligasaison 2024 am Wannsee

Der 1.Spieltag der Segelbundesligasaison 2024 hatte es direkt in sich. Am ersten Tag musste das Team des Segelclub Ville sich den frühlingshaften Bedingungen des Wannsees stellen. Mit Temperaturen um den Nullpunkt und viel Wasser von oben, war es sicherlich kein Zuckerschlecken auf dem Wannsee vor dem ausrichtenden Verein, demVSaW. Nichts destotrotz kam der SCV gut in das Event. Mit einem unglücklichen 5.Platz in der ersten Wettfahrt aufgrund eines Knoten im Gennaker, aber dann zwei soliden 2.Plätzen ging es in eine längere Pause am Mittag. Der Nachmittag lief leider nicht wie erhofft für das SCV-Team und sie hatten mit den stark drehenden Winden und Windänderungen zu kämpfen. Mit einer Serie von 6., 4., 5. ging es Abends auf dem 13.Platz ins Bett.

Der nächste Tag zeigte sich freundlicher und mit mehr Wind. Das Motto des Tages hieß Vollgas nach vorne. Und so kam es dann auch. Mit einem 1.Platz startete das Team furios in den zweiten Tag. Doch das war erst der Anfang von einem sehr stabilen und guten Tag. In der zweiten Wettfahrt kämpfte sich der SCV nach einem Frühstart zurück ins Rennen und ging nur wenige Zentimeter hinter dem ersten als zweiter über die Ziellinie. Mit zwei guten 3.Plätzen ging es für Ville wieder in den Nachmittag. Wie auch am Vortag gestaltete sich dieser eher wieder schwierig und das Team konnte im Gegensatz zum Vormittag mit den schwierigen Bedingungen nicht ganz so gut umgehen. Mit einem unglücklichem 4.Platz und einem 5.Platz beendete das Team an 9.Stelle den Samstag in Berlin.

Mit voller Motivation und großem Tatendrang ging es am finalen Tag um 10 Uhr weiter mit den Rennen. Für den SCV war noch alles drin, da das Feld im Mittelfeld sehr eng beieinander war. Vom Platz 5 bis 13 war noch nichts in Stein gemeißelt. Damit im Hinterkopf starteten Dirk, Matthias, Max und Patrick wie auch am Samstag stark in den Tag. Mit einem sehr guten 3.Platz ging es aufgrund eines Doppellaufes Schlag auf Schlag weiter, was sich direkt auszahlte. Eingegroovt noch aus dem vorherigen Rennen gelang es dem Team das Rennen für sich zu entscheiden und alle Gegner hinter sich zu lassen. Somit hatten sie sich eine lange Pause an Land verdient, bevor es für die letzten beiden Rennen, wieder ein Doppellauf, nochmal aufs Boot ging. Zum Ende hin wurden die Bedingungen zunehmend chaotischer und der Wannsee bestrafte nochmal jeden kleinsten Fehler gnadenlos. Der SCV ersegelte in beiden Rennen jeweils den 4.Platz.

Dieser bunte Mix an Ergebnissen reichte am Ende für einen guten 7.Platz in Berlin. Die Mannschaft um Steuermann Dirk Strelow zeigt sich sehr glücklich mit dem Ergebnis und sind zufrieden mit ihrer Leistung. „Ich bin sehr stolz auf dieses junge Team, welches mit viel Engagement tolle Leistungen erzielt“, sagt Steuermann Dirk Strelow nach dem Event.

Das nächste Event wird am 12.-14.Juli in Warnemünde statt nden. Der SCV wird dort von Julian Blumenthal am Steuer, Lars Schafmeister als Taktiker, Tom Krell als Trimmer und Patrick Pulskamp auf dem Vorschiff vertreten.

Bericht: PK Bilder: © DSBL / Sailing Energy

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Nachrichten

Es geht wieder los!

Die Bundesligasaison 2024 steht in den Startlöchern und die Vorfreude steigt! Nach einem langen Winter, startet die Segelbundesliga Saison 2024 ,am kommenden Wochenende, wieder in

Tag der offenen Tür 1.5.2024

Wir freuen wir uns sehr, Euch wieder herzlich mit Euren Familien und Freunden zu unserem traditionellen „Tag der offenen Tür“ am 01. Mai 2024 von