Liblarer Heinzelmännchen

Wie war zu Köln es doch vordem, mit Heinzelmännchen so bequem! Fast hätte man glauben können, die in Köln einst vertriebenen kleinen Helfer hätten sich bei uns am See angesiedelt. So uneigennützig und ohne jede Gegenleistung haben sich einige unserer Mitglieder engagiert:

Bootsschuppen ausgraben

Nachdem man festgestellt hatte, dass der Bootsschuppen mal wieder so versandet war, dass das Motorboot selbst bei mittlerem Wasserstand nicht mehr im Schuppen untergebracht werden konnte. Eine Woche drauf war das Boot wieder im Schuppen zu finden. Nach dem Jugendtraining hatte Julian einige Jugendliche gefragt, ob sie helfen könnten, den Schuppen wieder nutzbar zu machen. Die Aktion seht ihr auf dem Bild. Da scheut sich keiner, sich die Hände (und die Füße) schmutzig zu machen.

Kleinholz auf der Clubmeisterschaft

Einer der 420er des Clubs hatte bei der Clubmeisterschaft eine innige Begegnung mit einem Zugvogel. Allgemeiner Tenor – bei so einem alten Boot ist das ein Totalschaden.

420er Schrott

Doch weit gefehlt. Julians Ehrgeiz war geweckt und er machte sich daran, das Boot wieder flott zu kriegen. Nach vielen Stunden sägen, laminieren, kleben, schleifen, streichen und polieren steht das Boot wieder der Jugend zur Verfügung. Das hat dem Club eine erhebliche Summe für die Reparatur oder für ein neues Boot gespart.

Foto0125

Flaggenmast am Prahm

Zunehmend Probleme hatte die Prahmmannschaft bei den Regatten mit den Leinen. Die waren mit den Jahren so geschrumpft und so hart geworden, dass ein zügiges Heißen und Niederholen der Signalflaggen kaum noch möglich war. Nachdem Hubert die Metallleiste und  den Belegbalken am Mast wieder auf Vordermann gebracht hatte, hat Max sämtliche Leinen ausgetauscht. Das Material hatte uns Udo zu besonders günstigen Konditionen besorgt. Die Arbeiten im einzelnen:

  • Die VA-Schiene am Fuß des Flaggenmastes wurde korrekt ausgerichtet und mit zwei neuen Wantenspannern bestückt
  • 12 Distanzgewinde mit Abschlussösen für die Leinenführung wurden neu angebracht
  • Zwei Rollblöcke wurden gegen neue ausgetauscht
  • Der Holzbalken am Flaggenmast wurde geschliffen, lackiert und korrekt ausgerichtet
  • Die 12 alten Leinen wurden gegen neue ausgetauscht und leichtgängig installiert
  • 180 Meter erstklassiges Tauwerk von LIROS wurde mit 12 Ringen und 24 genähten Taklings versehen

Prahm-1

Prahm-3

Das Alles sind Aktivitäten, die deutlich über das normale Engagement von Clubmitgliedern hinaus gehen. Dafür allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

Bericht: WG