SCV startet in die Segel-Bundesliga

Am kommenden Wochenende darf die Segel-Bundesliga unter Auflagen wieder starten. Nachdem die Spieltage in den vergangenen Monaten aufgrund des Corona-Virus abgesagt bzw. verschoben wurden, darf der erste Spieltag der Saison 2020 nun endlich ausgetragen werden.

Vom 17.07.-19.07. wird das Team des Segel-Club Ville in Kiel auf der Ostsee den ersten Spieltag der Saison bestreiten. Der Spieltag, der ursprünglich im Mai in Prien am Chiemsee stattfinden sollte, wird unter verschärften Hygiene-Vorkehrungen durchgeführt. Dies bedeutet für die Seglerinnen und Segler unter anderem, dass sie an Land ihre Kontaktdaten hinterlegen müssen und dort auch den Mund-Nasen-Schutz tragen sowie den Sicherheitsabstand von 1,5m einhalten müssen.

Das Team, bestehend aus Julian Blumenthal (Steuermann), Lars Schafmeister (Taktik), Tom Krell (Trimm) und Tim Schilling (Vorschiff) hat lange nicht trainieren können, was nicht nur der Corona-Krise geschuldet ist. Die ursprünglich geplanten Trainingswochenenden im Winter am Lohheider See konnten bis auf ein Wochenende aufgrund von Sturmwarnungen nicht stattfinden. Ein weiteres Training, das für die Osterferien angesetzt war, musste dann wegen Corona abgesagt werden. Lange durfte auch auf dem Liblarer See nicht trainiert werden, aber sobald es wieder möglich war, hat das Team um Julian Blumenthal das Training wieder aufgenommen.

Im Fokus der Trainingseinheiten standen dabei die eingespielte und sichere Ausführung der Manöver. Sowohl der begleitende Trainer Dirk Strelow als auch Julian Blumenthal selbst, zeigten sich mit den Trainingseinheiten zufrieden. Trotzdem bedenkt Julian Blumenthal: „Das Training mit anderen Booten unter Wettkampfbedingungen fehlt. Dadurch haben wir keinen Vergleich zu gegnerischen Teams.“. Er sei nervös, je näher der erste Spieltag rücke, auch weil es in dieser Saison einen Spieltag weniger gebe als üblich. „Jedes Event wird damit noch wichtiger.“ Trotz der schwierigen Situationen und der eingeschränkten Vorbereitungsmöglichkeiten, schätzt er die Chancen für das SCV-Team gut ein und rechnet damit, im guten Mittelfeld zu landen, denn die anderen Teams mussten auch unter ähnlichen Bedingungen trainieren. Unmittelbar vor dem Event, am Donnerstag, wird das Team vom SCV einen Trainingstag vor Ort in Kiel einlegen, um sich schon mal an die Revierbedingungen gewöhnen zu können. Das Ziel des Teams für die gesamte Saison 2020 ist der sichere Klassenerhalt und somit der Verbleib in der 2. Segel-Bundesliga.

Die Wettfahrten finden am Freitag ab 11:00 Uhr, Samstag ab ca. 09:00 Uhr und Sonntag ab ca. 09:00-16:00 Uhr statt. Der Livestream zu den Wettfahrten wird am Samstag und am Sonntag ab 12:00 Uhr auf der Website der Segelbundesliga und auf YouTube übertragen.