SCV sichert Klassenerhalt für Saison 2021

Am vergangenen Wochenende (17.-18.10.) segelte die Segel-Bundesliga Mannschaft des SCVs beim DSL-Pokal um den Klassenerhalt und konnte sich diesen mit einem 9. Platz von insgesamt 16 gestarteten Teams sichern. Um den Deutsche-Segel-Liga-Pokal, kurz DSL-Pokal, können die Teams kämpfen, die in den Abschlusstabellen der 1. und 2. Segel-Bundesliga die Plätze 1-3 belegt haben oder in der Juniorenliga zu den beiden Erstplatzierten gehören. Zudem gehen auch die Mannschaften an den Start, die in der 2. Liga auf den Abstiegsplätzen stehen und in die Relegation müssen. Neue Teams, die in der jeweiligen Bundesliga-Saison bisher nicht vertreten waren, können sich bei diesem Event für die neue Saison 2021 qualifizieren. Aus den Vereinen, die in die Relegation müssen oder die neu einsteigen wollen, schaffen insgesamt vier Clubs die Qualifikation für die kommende Saison. Mit einem 9. Platz und einem Punkt Vorsprung in der Gesamtwertung des Pokals hat die SCV-Mannschaft den Klassenerhalt knapp geschafft.

Das Event war geprägt von schwierigen Windverhältnissen auf der Außenalster. Trotz des wenigen und drehenden Windes ist das Team vom SCV am Samstag gut in den Wettkampf gekommen und konnte sogar einen Lauf in seiner Startgruppe für sich entscheiden. Am Sonntag nahm der Wind zu. Bei 10-13 Knoten hatte die Mannschaft vom SCV zwischendurch kleinere Probleme, die zu schlechteren Ergebnissen führte. Dennoch zeigte sich die Crew bestehend aus Lars Schafmeister, Julian Blumenthal, Tim Schilling und Tom Krell sehr zufrieden, insbesondere, da das Ziel des Events, der Verbleib in der 2. Liga erreicht wurde.

Bericht: JR Bild: DSBL Lars Wehrmann