Generalprobe misslungen – Der DSL-Pokal kann kommen!

Nach zwei guten Trainingswochenenden im September mit unseren Freunden aus Wuppertal und Bocholt an der Bever waren große Teile des DSL-Pokal Teams am Freitag zur dutch open der J70 aufgebrochen. 23 Teams waren gemeldet und bildeten ein anspruchsvolles Feld mit hoher Leistungsdichte. Das Team mit Dirk am Steuer sowie Julian, Lars und Lutz belegte dabei insgesamt einen enttäuschenden 15. Platz. Es war Segeln unter besten Bedingungen. Insgesamt wurden an 2 Tagen 10 Wettfahrten gesegelt. Samstag bei leichten 6 Knoten Wind 4 Wettfahrten und Sonntag 6 Wettfahrten bei ca. 10 kn Wind. Mit den Plätzen 10, 14, 8, 17 und dem Gesamtrang 14 konnten wir schon nach dem ersten Tag nicht zufrieden sein. Es waren immer wieder taktische Fehlentscheidungen, die uns gerade auf den Kreuzen Meter und Plätze kosteten. Zudem haben wir zu lange gebraucht um die richtigen Einstellungen zu finden und den Bootspeed auf der Kreuz in den Griff zu bekommen. Manöver, auch wenn an diesem Tag nicht spielentscheidend hatten ebenfalls Luft nach oben. Am zweiten Tag hatten wir dann mit dem Speed keine Probleme mehr und hatten durchgehend eine gute Downwind Performance. Trotzdem gelangen uns mit den Plätzen 7 und 2 erst in den letzten beiden Wettfahrten Ergebnisse, die einen versöhnlichen Abschluss bildeten, das Gesamtergebnis aber nicht mehr retten konnten. Man kann die Generalprobe für den DSL-Pokal also durchaus als misslungen bezeichnen. Manche sagen, das muss so sein…..

Bericht: DS Bild: Kay Nentwig